Die Herkunft des Kaffees: Tradition und Kaffee Geschichte

Die Herkunft des Kaffees: Tradition und Kaffee Geschichte
Kaffee Geschichte und Kaffee Herkunft | Geschichte über Entdeckung und Ursprung | Verteilung von Kaffee über die ganze Welt

 


 

Inhaltsverzeichnis

Geschichte Kaffee Entdeckung

Kaffee Herkunft: Der Ursprung

Der Weg nach Arabien

Verbreitung über die ganze Welt

Wo der Trend hingeht – Third Wave Coffee

 


 

Geschichte Kaffee Entdeckung

Geschichte und Mythen rund um die Kaffee Entdeckung.

Es gibt unterschiedliche Mythen, wie der Kaffee genau entdeckt wurde. Die geläufigste Geschichte ist folgende: Um das Jahr 850 nach Christus ist dem Hirtenjungen Kaldi aufgefallen, dass seine Ziegen aufgedreht waren. Und das nachdem sie rohe Kaffeekirschen gefressen haben. Um dem nachzugehen probierte er mit einem Weisen eine Kaffeekirsche und war enttäuscht von dem bitteren Geschmack. Als sie die Kirschen daraufhin ins Feuer warfen kam ihnen ein köstlicher Geruch entgegen. Nämlich der von gerösteten Kaffeebohnen.

Die zweite Geschichte handelt vom Propheten Mohammed. Diese soll um 600 nach Christus passiert sein. Eine sehr schöne Geschichte, denn sie verbindet den Islam und das Christentum. Mohammed soll krank gewesen sein, daraufhin ist ihm Erzengel Gabriel erschienen. Gabriel hat ihm ein Gefäß mit Kaffee gegeben. Nachdem Mohammed den Kaffee getrunken hat ist es ihm besser gegangen als je zuvor. Und seine Krankheit ist verschwunden.

Die dritte Geschichte über die Kaffee Herkunft handelt von Mönchen. Ähnlich wie beim Hirtenjungen, haben auch die Mönche die Kaffeekirschen ins Feuer geworfen. Da diese roh ungenießbar und bitter waren. Auch ihnen stieg daraufhin ein köstlicher Duft in die Nase. Die Neugier packte die Mönche und sie machten aus den gerösteten Früchten einen Aufguss. Sie feierten das Getränk, denn es half ihnen während den langen Gebeten wach zu bleiben.

 


 

Kaffee Herkunft: Der Ursprung

Die Herkunft des Kaffees ist in Äthiopien. Kaffee stammt ursprünglich aus Äthiopien.

Nach den Mythen, nun zu ein paar Fakten: Kaffee stammt ursprünglich aus Äthiopien. Die erste Kaffeepflanze, die „Coffea“ ist im tropischen Afrika gewachsen, in Äthiopien und dem Sudan. Die Äthiopier sind geschichtlich gesehen die ersten Kaffeetrinker überhaupt. Die Kaffeebohnen wurden in einer Eisenpfanne geröstet. Und dann mit einem Mörser zu Pulver zerstampft. Das Kaffeepulver wurde mit heißem Wasser und Zucker übergossen. In Äthiopien wird der Kaffee sogar heute noch ähnlich zubereitet.

Äthiopien ist nach wie vor ein wichtiges Kaffee Anbaugebiet. Kaffee wächst generell am besten rund um die Höhe des Äquators. Das kommt daher, weil die Pflanzen bestimmte Temperaturen benötigen, um gut wachsen zu können. Diese betragen zwischen 18°C und 26°C. Kaffee wächst in Höhenlagen zwischen 700 bis 3000 Meter, je nach Art. Das sind die optimalen Bedingungen für das Wachstum der Pflanzen. Hier gibt es einen ausführlichen Artikel zu den größten Kaffee Anbauländern weltweit.

 


 

Der Weg nach Arabien

Der Weg der Kaffeebohnen nach Arabien.

Von Äthiopien aus fand der Kaffee Jahrhunderte später seinen Weg nach Arabien und in den Jemen. Das war ab dem 14. Jahrhundert. Lt. den Aufzeichnungen waren es Sklavenhändler die den Kaffee erstmals nach Arabien brachten. Mit der Zeit verbreitete sich der Kaffee in den islamischen Ländern und wurde zum „Wein des Islams“. Da Muslime ja keinen Alkohol trinken dürfen, kam ihnen der Kaffee gelegen.

Die arabischen Kaufleute versuchten ihr Kaffeemonopol lange in eigener Hand zu halten. Das ging so weit, dass sie die Kaffeepflanzen vor dem Export mit heißem Wasser übergossen. Damit die Pflanze nicht mehr keimen kann. So sicherten sie sich lange Zeit die alleinige Handelsmacht für den Kaffee.  Zudem wurden in der heutigen Gegend um den Jemen Kaffeepflanzen angepflanzt, damit die Nachfrage von den arabischen Händlern gedeckt werden konnte.

Interessanter Side Fact: Das Wort „Kaffee“ stammt vom altarabischen Wort „Qahwah“ ab. Übersetzt bedeutet es „das Erregende“.

Verbotenes: Als im 16. Jahrhundert die ersten Kaffeehäuser in Istanbul eröffneten, war das alles andere als ein nettes Kaffeekränzchen. Der damalige Herrscher Murad IV verfolgte Kaffeetrinker und ganze Kaffeehäuser wurden wieder niedergerissen.

 


 

Verbreitung über die ganze Welt

Verbreitung von Kaffee über die ganze Welt.

Erst ab Mitte des 15. Jahrhunderts gelangen keimende Kaffeepflanzen über die arabischen Städte hinweg. Von da an gab es für den Kaffee kein Halten mehr. Er eroberte zuerst Ägypten und von da an das osmanische Reich. Auch fand er erstmals seinen Weg nach Europa.

Immer mehr Reisende und Pilger brachten das koffeinhaltige Getränk mit in ihre Heimatländer. Bald schon trafen Säckeweise Kaffeebohnen an den großen Handelshäfen der Welt ein. Ab dem 17. Jahrhundert war der Kaffee das Getränk der Reichen. Es etablierten sich die ersten Kaffeehäuser.

1683 eröffnete das erste Kaffeehaus in Deutschland, das war in Bremen. Erst um 1721 folgte Berlin mit seinem ersten Café. Ab dem 19. Jahrhundert wurde Kaffee erstmals massentauglich und auch die unteren Gesellschaftssichten konnten es sich leisten.

Der Boom ist rückführbar auf den Beginn der Kaffee Massenproduktion auf Großplantagen in Südamerika. Die Ära des günstig produzierten Industriekaffees startete. Ermöglicht durch die Industrialisierung, große Arbeitsgeräte auf den Plantagen. Riesigen Arbeitsplantagen und Dumpinglöhnen in den Anbauländern.

 


 

Wo der Trend hingeht – Third Wave Coffee

Direct Trade Kaffee: Fair gehandelte Kaffeebohnen von Explore The World Coffee.

Wenn du dich für Direct Trade und fair gehandelten Kaffee interessierst, sieh dir gerne die Beiträge dazu an. Mittlerweile geht der Trend wieder weg von Massen-Industriekaffee. Hin zu hochwertig produziertem Spezialitätenkaffee. Viele Menschen erkennen, dass hinter jeder Bohne sehr viel Arbeit steckt. Und schätzen hochwertigen Kaffee wieder mehr.

Denn beim Industriekaffee geht der Großteil des Geldes an Händler, Zwischenhändler und Großhändler. Und für die eigentlichen Wertschöpfer: Die Bauern bleibt sehr wenig vom Kuchen übrig. Eigentlich traurig, wenn man bedenkt, dass diese die meiste Arbeit und den größten Aufwand mit dem Kaffee haben.

Deshalb haben wir von Explore The World Coffee uns entschieden den Kaffee 100% Direct Trade zu kaufen. Unser Konzept lautet: Farm-To-Cup. Wir lassen den kompletten Prozess bei den Menschen im Land. Damit ist der Spezialitätenkaffee nicht nur lecker. Sondern du kannst ihn auch mit einem richtig guten Gewissen genießen.

 


 

Hat dir der Blogeintrag gefallen? Bewerte uns oder schreibe einen Kommentar :) 

Schau doch auch mal in unserem Kaffee Shop vorbei: ZUM SHOP

 


 

FAQ – Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Kaffee Herkunft und Kaffee Geschichte

Von wo genau kommt Kaffee ursprünglich her?
Kaffee kommt ursprünglich aus Äthiopien. Dort ist die erste Kaffeepflanze, die „Coffea“ gewachsen. Der Ursprung geht soweit zurück, dass die Äthiopier sogar die Ersten waren, die Kaffee getrunken haben. Äthiopien hat heute noch eine stark ausgeprägte Kaffeekultur. Es werden drei Mal täglich Kaffeezeremonien mit der Familie durchgeführt.

 

Woher stammt das Wort „Kaffee“?
Das Wort „Kaffee“ stammt vom altarabischen Wort „Qahwah“ ab. Bedeutung: „Das Erregende“.

 

In welchen Ländern wächst Kaffee?
Kaffee wächst in Gebieten rund um den Äquator. Dort findet die Kaffeepflanze optimale Bedingungen vor. Sie wächst in Höhen zwischen 700-3.000 Metern. Süd-, Mittelamerika, Afrika und Teile Asien gehören zu den großen Kaffeeanbaugebieten.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen